Home > News > News > Oster-Trainingslager 2018

Oster-Trainingslager 2018

Am 3. April um 8 Uhr früh machten sich 30 Athleten mit 6 Trainern und 7 Helfern auf den Weg zur Erbacher Skihütte nach Nesselwang. Die Wettervorhersagen waren diesmal gut und so freuten wir uns auf sonnige Tage im Allgäu. 

Hier die Berichte der Athleten, die einen Einblick in das Training und den Tagesablauf der verschiedenen Gruppen geben:

Dienstag, 3.4.

Als wir ankamen, spielten wir Tischtennis. Nach einer Weile joggten wir zum Stadion. Zum Aufwärmen spielten wir Pezzi Fußball, danach trainierten wir Koordination. Wir liefen wieder nach Hause und vesperten. Am Mittag spielten wir Tischtennis und liefen wieder zum Stadion. Wir spielten Basketball und machten Seilhüpf-Übungen. Danach spielten wir mit Anja Ballspiele. Dann rannten wir nach Hause, weil wir schnell unter die heiße Dusche wollten. Wir aßen Spaghetti mit Tomatensoße oder Bolognese. Wir guckten Bayern gegen Sevilla, 2 Tore schoss Bayern und Sevilla nur 1.

Tim, Luca, Ben, Samuel

  

 

Mittwoch, 4.4.

Nach einer kurzen Nacht sind wir wie jeden Morgen um 7:30 Uhr aufgestanden. Eine halbe Stunde später haben wir uns beim Frühstück für den Tag gestärkt. Anschließend hatten wir Freizeit, die die meisten mit Tischtennis verbracht haben, bis das erste Training des Tages um 10 Uhr begann. Nach ca. einer viertel Stunde kamen wir am Nesselwanger Stadion an. Gestartet haben wir mit dem Orientierungslauf, der jedem sehr viel Spaß gemacht hat. Im Anschluss haben wir Übungen zum Weitsprung und Kugelstoßen gemacht. Währenddessen haben die Läufer Intervallläufe auf Waldwegen gemacht. Nach dem Training stärkten wir uns beim Mittagessen. Um 14:30 Uhr ging es dann weiter mit dem zweiten Training des Tages. Dies bestand aus Stabhochsprung, Sprints aus dem Startblock und bei den Läufern aus einem lockeren Dauerlauf. Direkt danach gingen wir zum 100m entfernten ABC-Bad und vergnügten uns beim Baden. Um 20 Uhr gab es dann endlich Abendessen, welches aus Kässpätzle bestand. Danach hatten wir Zeit zur freien Verfügung. Um 22 Uhr gingen wir so langsam in unsere Betten und beendeten somit diesen schönen Tag. 

Lea, Alex, Jessi, Jana

Wir müssen zum Training joggen, das ist sehr anstrengend. Im Training war es gut nur wir mussten viel rennen. Dort haben wir einen Orientierungslauf gemacht. Danach haben wir Weitsprung und Medizinballwurf geübt. Wir fanden blöd, dass wir den Berg wieder hochlaufen sollten. Nun hatten wir Küchendienst. Zum Mittagessen gibt es immer Vesper das ist gut. Die Pause ging dann noch bis 15 Uhr. Danach hatten wir Training. Es war kurz aber anstrengend. Später sind wir ins ABC Bad gegangen. Im ABC Bad gab es eine Reifenrutsche sie war sehr langsam. Nach 90 Minuten mussten wir leider gehen, wir wurden mit Autos zurück nach Hause gebracht.

Zum Abendessen gab es Kässpätzle. Zum Nachtisch gab es Zwetschgenknödel und Eis. Danach hatten wir noch Spieleabend. Um 22 Uhr war dann Bettruhe.

Lina, Leonie, Franka, Carlotta

 

Donnerstag, 5.4.

Am Donnerstag gab es Frühstück wie Brötchen mit Nutella, das war lecker. Nach 1-2 Stunden ging es dann zum Training. Wir fanden den Weg zum Stadion nicht so gut da er so hügelig und steil war. Nach dem Training sind wir zurück zur Hütte gejoggt, dort hatte uns schon das Mittagessen erwartet. Es gab Gemüse und Brötchen mit Wurst. Nach der 2-stündigen Pause ging es mit dem Training weiter. Dort sind wir 30 Minuten lang gejoggt. Anschließend sind wir wieder zur Hütte gejoggt. 1 Stunde später gab es Fleisch und Reis zum Abendessen.

Jule, Mira, Hannah, Alexia

Morgens um 8 Uhr gab es leckeres Frühstück. Um 10 Uhr ging es weiter, in der Zwischenzeit benannten Traudl, Leonie, Carlotta, Franka, Valentina und Rebecca ein Kälbchen. Dieses nannten sie „Mamba“. Um 10 Uhr joggten wir zum Sportplatz, dort machten wir Reifenwurf und Rennpyramide. Nach dem Training joggten wir zu Hütte zurück, dort gab es Vesper. Nach dem Vesper hatten wir bis 15 Uhr Mittagspause. Als es 15 Uhr war machten wir im Training Dauerlauf und Kraftübungen. Danach gab es zum Abendessen Geschnetzeltes, nach dem Abendessen spielten wir „Schlag die Trainer“. Das Spiel gewannen zum ersten Mal die Kinder. Der Stand war 37 zu 18 für die Kinder!

Valentina, Rebecca, Felix

 

Freitag, 6.4.

Am letzten Tag des Trainingslagers verdrückten wir unser letztes Frühstück. Manche begannen schon mit Packen und andere spielten so lange Tischtennis. Um 9:45 Uhr brachen wir zum Training auf. Die Großen unter uns Leichtathleten übten den Hürdenlauf, die meisten von uns quälten sich mit dem Muskelkater. Die Kleinen hingegen übten die Staffelholzübergabe.

Anschließend joggten wir zur Hütte zurück, dort gab es wie jeden Mittag Vesper. Kurz vor der Abreise putzten wir noch die Zimmer und genossen die restliche Zeit auf der Hütte.

Es war ein wunderschönes Trainingslager das wir den Trainern zu verdanken haben die keine Mühen gescheut haben um uns eine schöne Zeit zu ermöglichen.

Darum freuen wir uns aufs nächste Jahr.

Lynn, Lina, Chris, Nils und Erik

DANKE

an alle, die dieses Trainingslager ermöglicht haben:

Dem Orga-Team Anja, Alex und Mike

Dem Küchen- und Helferteam mit 

Carmen, Traudl, Uschi, Elke, Mali, Silke, Eva und Kati

Dem Trainerteam mit Mike, Anja, Manfred, Alex, Carmen und Iris

Last but not least ein ganz großes Lob an unsere Kids, die immer toll mitgemacht haben, ob im Training oder beim Küchendienst – es hat richtig viel Spaß mit euch gemacht!

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

 

Toolbox
PrintDrucken
AcrobatPDF
Arrow RightWeiterempfehlen
RSSRSS Abonnieren

Veröffentlicht
20:49:11 09.04.2018