Home > News > News > Jürgen Rueß wird Fünfter bei den Deutschen Meisterschaften

Jürgen Rueß wird Fünfter bei den Deutschen Meisterschaften

Nach dem Sieg bei den Landesmeisterschaften wollte Jürgen auch bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren, die vom 12.-14. Juli in Leinefelde-Worbis (Thüringen) ausgetragen wurden, seine Sprinterqualitäten über die 400-Meter-Hürdenstrecke unter Beweis stellen. Insgesamt hatten sich über 1100 Leichtathleten zu diesen Meisterschaften angemeldet. Nach einer langen Anreise am Freitag und einer kurzen Nacht galt es kurz vor 8:00 Uhr am Samstagmorgen mit dem Warmlaufen zu beginnen, da sein Rennen schon um 9:00 Uhr gestartet werden sollte. Für einen Langschläfer wie Jürgen ist schon allein diese Startzeit eine Herausforderung, insbesondere wenn es sich um ein solch wichtiges Rennen handelt. Durch eine Umstellung der Füße im Startblock kam er gut ins Rennen, kam vernünftig an die erste Hürde und konnte die ersten Hindernisse mit dem von ihm bevorzugten linken Bein als Schwungbein überlaufen, was ihm in der Technik sehr entgegenkam. Dadurch war es ihm möglich einen guten Teil der Stadionrunde mit Tuchfühlung zu den weiteren Läufern zu absolvieren und den Kampf Mann gegen Mann zu genießen. Allerdings machte sich nach ca. der Hälfte der Strecke der Trainigsausfall durch diverse Muskelverletzungen, die ihn in der Vorbereitung immer wieder ausbremsten, bemerkbar. Somit konnte er leider den guten Rennbeginn nicht in eine hervorragende Zeit umsetzen, kämpfte sich aber mit Herzblut weiter dem Ziel entgegen und konnte am Ende mit der für ihn nicht ganz zufriedenstellenden Zeit von 74,62 sec den Lauf beenden. Nach der Auswertung des Veranstalters wurde er mit der Urkunde für den von ihm erreichten fünften Platz belohnt, die er in Empfang nehmen und nach Erbach mitbringen konnte.



 

Toolbox
PrintDrucken
AcrobatPDF
Arrow RightWeiterempfehlen
RSSRSS Abonnieren

Veröffentlicht
22:36:34 18.07.2019